• info@whisperfoundation.com
  • +49 6221 59 94 699

Zeitzeugin Gisela Schäfer

Erzählt von Gisela Schäfer aus Heidelberg Neuenheim, Jahrgang 1929

Frau Schäfer, was ist Ihre Empfehlung an jüngere Menschen?

 

Bomben auf Mannheim und der gebrochene Arm:
Sie verbrachte ihre Kindheit in Mannheim und erlebte furchtbare Bombenangriffe. Als sie sich den Arm brach, begann eine Odysee, um einen Arzt oder eine noch funktionierende Klinik zu finden.

 

 

Schulzeit in Eberbach und die Verdrängung:
Durch die Bombardierungen in Mannheim zog sie zu ihrer Tante nach Eberbach und übersprang dort gleich eine Schulklasse. Die Kinder mussten bei der Ernte helfen. Nach der Kriegszeit begann die Verdrängung des Erlebten.

 

Schulstreiche in Eberbach:
Nach der schrecklichen Kriegszeit hatten die Menschen ein Bedürfnis Verpasstes nachzuholen, so auch die Schüler ihrer Klasse. Die Menschen waren mit wenig zufrieden.

Fußballfan und Büchernarr:
Zwei Leidenschaften bestimmen ihr Leben bis heute.

Kommerz und Beton an deutschen Naturwundern:
Es ist traurig anzusehen, wie sich z.B. der Kochel- und der Bodensee und auch die Krimmler Wasserfälle im Laufe der Jahre gewandelt haben.

Traum oder Alptraum? Die Amerika-Reise:
Die Rundreise in Amerika war ihr sehnsüchtiger Wunsch. Doch dann…

Tierversuche schienen unvermeidlich:
Lange Jahre war sie in der Forschung der Pharmaindustrie tätig. Es war unvermeidlich manche Medikamente zuerst an Tieren zu testen, um eventuelle Nebenwirkungen und Schäden an Menschen zu vermeiden.


Kommentar verfassen

Unserer Services sind zugänglich für alle Alters- und Bildungsgruppen. Die Teilnahme erfordert keine besonderen Fachkenntnisse oder Expertenwissen.